Grundstein für das Projekt „Opus“ in Krefeld gelegt

Am gestrigen Montag wurde im Beisein der Herren Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, Thomas Becker, Geschäftsführer des Jobcenters Krefeld sowie Frau Bet- tina Knipfer und Franziska Weimann, als Vertreterinnen des Projektentwicklers die developer, im feierlichen Rahmen der Grundstein für das Projekt Opus am Willy-Brandt-Platz in direkter Nachbarschaft zum Krefelder Hauptbahnhof gelegt.

Mit dem Projekt entwickeln die developer Projektentwicklung einen klimafreundlichen Gebäudekom- plex mit Büroflächen auf einer Bruttogrundfläche von rund 13.500 m2. Alleiniger Nutzer der entstehenden Büroflächen wird das Jobcenter Krefeld.
In rund eineinhalb Jahren Bauzeit entstehen in zentraler Lage rund 400 moderne Arbeitsplätze inklusive eines begrünten Innenhofs, der als Erholungs- und Aufenthaltsort von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters genutzt werden kann sowie kundenfreundlich gestaltete Beratungszonen in einem grünen, offenen und zeitgemäßen Umfeld. Nicht nur die Parkplatzflächen setzen mit einem lockeren Mix aus ca. 18 stadtklimatauglichen Bäumen mit unterschiedlichen Größen und Kro- nenformen positive klimatische Akzente. Auch der Innenhof erhält eine Fassadenbegrünung sowie einen vielfältigen Pflanzenmix, welcher für ein gutes Mikroklima und eine große ökologische Vielfalt sorgen wird. Ferner wird es installierte Elektroladestellen für PKW und Fahrräder geben, die die E- Mobilität fördern.

Das Projekt Opus wird modernste energetische Standards erfüllen.

„Das Areal hinter dem Hauptbahnhof, das jahrzehntelang weit hinter seinen Möglichkeiten geblieben ist, erfährt gerade eine enorme Aufwertung. Durch das Projekt Opus und den benachbarten Neubau der Autobahn GmbH entstehen zwei attraktive, klimafreundliche Gebäude mit hunderten Arbeitsplätzen. Darüber hinaus haben wir beim Ideenwettbewerb für den Willy-Brandt-Platz fantastische Ent- würfe für die Umgestaltung gesehen. Krefeld wird an dieser zentralen Stelle schon bald eine ganz neue städtebauliche Visitenkarte abgeben.“, freut sich Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld.

Stefan Mühling, Geschäftsführer von die developer Projektentwicklung, ergänzt: „Wir freuen uns nun mit der Grundsteinlegung den offiziellen Startschuss für die Realisierung dieses Projekts an einem der zentralsten Standorte in Krefeld gegeben zu haben. OPUS Krefeld aktiviert nach Jahrzehnten die unge- nutzten Potenziale des Standortes am Willy-Brandt-Platz, schließt eine städtebauliche Lücke und schafft mit seinem Volumen einen neuen Rahmen für einen urbanen Platz vor dem Hauptbahnhof. “Thomas Becker, Geschäftsführer des Jobcenters Krefeld, dazu: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters werden zukünftig an einem der modernsten Arbeitsplätze in Krefeld tätig sein. Darauf sind wir besonders stolz. Dass nun die Realisierung des Gebäudes endlich beginnt, freut uns außerordentlich.“

Die planmäßige Fertigstellung des Gebäudes ist für Mitte 2023 vorgesehen.