LEED Zertifizierung Platin für Düsseldorfer Kö-Bogen

Kommentare deaktiviert für LEED Zertifizierung Platin für Düsseldorfer Kö-Bogen

170.000 Kubikmeter Baugrubenaushub, 36 beteiligte Ämter, 45 Planungsunternehmen, 60.000 Pläne und Protokolle, 10 Tonnen Papier und 35.000 Tassen Kaffee, das sind nur einige Daten, die den Bau des Kö-Bogens charakterisieren. Und die Mühe hat sich gelohnt: Nachdem der Düsseldorfer Kö-Bogen im März 2014 mit dem renommierten MIPIM AWARD in der Kategorie „Best Urban Regeneration Project“ (dt.: Bestes Stadterneuerungsprojekt) ausgezeichnet wurde, erreicht er ein halbes Jahr später die angestrebte LEED Zertifizierung Platin.

Das von Stararchitekt Daniel Libeskind entworfene und von der Düsseldorfer Projektentwicklungsgesellschaft „die developer“ realisierte Gebäudeensemble hat wieder einmal überzeugt. „Die Auszeichnung mit der LEED Zertifizierung Platin ist wirklich eine ganz besondere Anerkennung und eine tolle Bestätigung unserer Arbeit. Auf dieses Ziel haben wir hingearbeitet und freuen uns natürlich sehr, dass wir es erfüllen konnten“,  so Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der zuständigen Projektentwicklungsgesellschaft „die developer“.

Green Building Zertifizierung

Für die Zertifizierung in Leed Platin wurden Kriterien in unterschiedlichen Kategorien bewertet. Der Kö-Bogen punktet insbesondere bei Themen, wie der Nutzung von erneuerbarer Energien und ressourcenschonendem Bauen und Baumaterialien. So kann beim Kö-Bogen über optimiertes Energiemanagement, geothermische Pumpensysteme für Heizung und Kühlung und Wärmerückgewinnung eine Energieeinsparung von 20 % erreicht werden. Durch reduzierten Wasserverbrauch und große Versickerungsflächen auf dem Dach verbraucht der Kö-Bogen 30 % weniger Wasser als das Referenzobjekt. Auch die Drittverwendungsfähigkeit, die weitreichende Flexibilität bei der Vermietung und das innovative Design auf Basis der Planungen von Daniel Libeskind wurden positiv bewertet. Insbesondere wurde bei der Beurteilung der begrünte Freiflächenanteil von 47 % hervorgehoben, der sich in den von Daniel Libeskind gestalteten Innenhöfen und begrünten Cuts darstellt.

Das Ziel, dass der Kö-Bogen mit Fertigstellung die Auszeichnung mit dem LEED-Platin-Zertifikat durch das US Green Building Council erhalten soll, ist erreicht. „die developer“ setzen damit ihre eigene Vorgabe, alle Neubauten nach einem international anerkannten Nachhaltigkeitsstandard zertifizieren zu lassen, konsequent fort.

Autor: die developer

Comments are closed.